Über mich

Omnipathie-Birgit-Juwan

Tiere spielen seit meiner frühesten Kindheit eine ganz wichtige Rolle in meinem Leben. Die dreijährige Ausbildung zur Omnipathin bei Ute Pfersmann im Zentrum Eichthal in NÖ war da wie geschaffen für mich! Mit dieser Basis und vielen intensiven Kursen bei Dr. Ernestina Mazza, www.akademiebios.at, konnte ich meinen Traum, mit Menschen und Tieren zu arbeiten, verwirklichen.

Hauptsächlich kommen „Menschen“ zu mir, denn die Tiere sind viel einfacher „gestrickt“ dass es ihnen meist schnell gut geht – und sie mich nicht mehr brauchen – oder mir „kommunizieren“, was ihre Menschen denn brauchen – die es vielleicht selbst noch gar nicht wissen und wahrnehmen.

Was gab den Anstoß, mich – als gelernte Betriebswirtin – mit verschiedensten energetischen und systemischen Methoden intensiv auseinander zu setzen?

Mir wurde bewusst, dass sich Herausforderungen im beruflichen wie im privaten Kontext nicht nur auf emotionaler, sondern früher oder später auf körperlicher Ebene auswirken. Der Körper sendet uns dann Botschaften, zB Schmerzen oder einfach „Wehwehchen“, ohne die wir uns meist nicht veranlasst sehen, etwas zu unternehmen. Auch sprichwörtlich heißt es „es lastet uns auf den Schultern“ oder „es geht mir die Galle hoch”.

Ich meine, jedes Lebewesen trägt den Schlüssel zu Selbstheilung und Gesundheit in sich.

In meiner Arbeit ist es mir daher sehr wichtig, jeden Menschen und jedes Tier in seiner Ganzheit wahr zu nehmen und zu spüren, wo im Moment Unterstützung und Begleitung wichtig und hilfreich ist – für die persönliche Entwicklung und auch zur Förderung und Stärkung der Selbstheilungskräfte.

Es ist mir ein großes Anliegen, mich persönlich laufend weiterzuentwickeln, dabei offen zu sein für Neues und vor allem meine Fähigkeiten zu verfeinern, um bestmögliche Unterstützung geben zu können.

Eine kleine Vorstellung unserer 4-beinigen Familienmitglieder

 

Sina

Sina

Sina, meine treue Seele, kam im Sommer 2008 fünfjährig zu uns. Sie durfte viele Behandlungen genießen, was mir aufzeigte, wie wirkungsvoll die Omnipathie ® bei Tieren mit gewissen Erfahrungen eingesetzt werden kann. Und wie schön es ist, auch ältere Hunde zu begleiten, damit sie gesund und munter bleiben und ihren Lebensabend genießen können.

Sina - Sobha bint Sekmet

Sina – Sobha bint Sekmet

Sina, geboren als Sobha bint Sekmet 2004, unsere kleine Asil Araber Stute, mit der wir wachsen und lernen dürfen. Seit meinem Reitunfall 2011 haben wir einen langen, besonderen Weg zusammen, der nicht einfach war und manchmal noch ist, doch genau die größten Herausforderungen bergen das größte Entwicklungspotential, auch wenn das anfangs nicht so leicht zu erkennen ist ;-)

Aimee “Mi Sombras Dappled Denahi”

Aimee “Mi Sombras Dappled Denahi”

Aimee “Mi Sombras Dappled Denahi”, geb. 30.12.2011, liebt Tricktraining und ist eine kleine Rakete beim Agility. Ihre Entwicklung kann auf Danis Homepage www.indian-eyes-animalphotography.com und auf facebook verfolgt werden!

 

In memorian

Sam, “Angeldust Agent in black”, 05.05.2005 – 27.10.2011!  Agility und Dog Dance war dein Sport und du hast es geliebt fotografiert zu werden – und Dani zum Fotografieren gebracht, und damit zu ihrer Berufung und ihrer Tätigkeit als selbständige Fotografin. Wir sind dankbar für die Zeit mit dir - du wirst immer in unseren Herzen bleiben.

Arko,   1995 – 2008, mein erster eigener Hund, der sofort nach dem Siedeln bei uns im neuen Haus eingezogen ist und immer ganz toll auf Dani und Michi „aufgepasst“ hat als sie noch klein waren.

Sara, unsere ungarische Warmblutstute, mit der ich bei unseren Ausritten eine wundervolle Zeit in der Natur genießen konnte.